Erfahren Sie mehr über aktuelle Projekte, neue Technologien, veränderte gesetzliche Vorgaben, Messen und Wettbewerbe sowie unsere Preise und Auszeichnungen.

Unsere Erhaltungskonzepte zahlen sich aus

Kommunen sind von den durch eagle eye technologies® erstellten Erhaltungskonzepten überzeugt: „Das Einholen externen Rates scheine sich gelohnt zu haben, „denn dieses Werk ist gut angelegtes Geld“, lobt Ruppert die Expertise.“ (Quelle: www.infraken.de, 08.03.2021)

Lesen Sie hier mehr.


„Ride4All“ auf einen Blick

Beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur finden Sie einen aktuellen Überblick zu dem vom BMVI geförderten Forschungsvorhaben „Ride4All“, welches die eagle eye technologies GmbH gemeinsam mit einem leistungsstarken Konsortium umsetzt.

 


„Ride4All“-Projekt geht an den Start

Zusammen mit unseren Partnern, dem Kreis und der Stadt Soest, der GeoMobile GmbH, dem Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH, dem LWL-Berufsbildungswerk Soest und dem Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme setzen die eagle eye technologies GmbH das Projekt „Ride4All“ um. Das Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines integrierten und inklusiven Verkehrssystems für autonom fahrende Busse. Vom Bundesverkehrsministerium wird das Projekt jetzt mit mehr als 2,3 Mio. Euro gefördert. Lesen Sie hier mehr zum Projektstart.


Nachhaltige Stadtentwässerung

Der Klimawandel hat viele Gesichter. Dazu gehören auch die immer häufiger auftretenden Starkregenereignisse. Vielerorts sind Städte und Gemeinden den Sturzfluten hilflos ausgeliefert, da die Kanäle in kurzer Zeit große Wassermengen aufnehmen müssen. Kommunen stehen vor der Herausforderung nicht nur ihre Kanalnetze zu überprüfen, sondern auch Entscheidungen über Sanierung, Ausbau oder Veränderung der baulichen Struktur zu treffen. Die Stadt Röthenbach hat mit Ihrem Projekt viel Weitsicht für die städtische Infrastruktur bewiesen. Lesen Sie mehr über das Projekt in unserem aktuellen Bericht in der Kommunal topinform.

 

 


Interview Mobile Mapping

Als eagle eye technologies gegründet wurde, kam die erste Lösung für die kinematische Erfassung von Vermessungsdaten auf einem handelsüblichen KFZ auf den Markt. Inzwiscchen gehört das berührungslose Mobile Mapping zu den Standardverfahren in der Geodäsie. Business Geomatics sprach mit Firmengründer Dr. Johannes Ludwig. Lesen Sie hier das Interview: BG 1-19_Interview